Buch «Das Atelierhaus Max Bill 1932|33» (1998)

Auftraggeber: ETH Zürich, Prof. A. Rüegg / Erschienen im Verlag Niggli, Sulgen
In Zusammenarbeit mit Christiane Glanzmann, Jakob Bill und Arthur Rüegg

Das Buch enstand aus einer Forschungsarbeit im Rahmen des Kurses "Konstruktive Konzepte der Moderne" an der ETH Zürich. In der Monographie wird das erste gebaute Haus von Max Bill aus der Sicht der Konstruktion, der räumlichen Qualitäten, der Bedeutung in der Kunstszene und vom Sozialleben der Familie Bill her beleuchtet.

© KASPARTHALMANN AG, Im Lot 8, CH-8610 Uster, T 044 905 29 22, Email | ÜBER UNS | AKTUELL